IMG_3416

Alle „Acht“ung

Auch im achtem Spiel nacheinander hielten sich die Jungs von Trainer Artur Werle schadlos und besiegten die 2. Mannschaft vom FC Averlak. Auf der neuen Anzeigetafel stand am Ende sage und schreibe 8-0.
Hieß es in der Vorwoche noch Punktgewinn und gleichzeitig zwei Punkte verloren, so waren dieses Mal die drei Punkte absolut verdient.
Im Gegensatz zum Spiel in Hademarschen, wo reihenweise hochkarätige Chancen kläglich vergeben wurden, haben die Jungs in diesem Spiel, gegen einen in jeder Hinsicht überforderten Gegner, etwas für das Torverhältnis getan.

Schon nach sieben Minuten eröffnete Lukas mit seinem ersten Saisontor und gleichzeitig seinem ersten Treffer für den DFFC, den Torreigen. Einen Abstimmungsfehler zwischen Abwehr und Torwart nutze er aus und konnte den Ball locker ins gegnerische Tor schieben.
Nur vier Minuten später hatte Jonas das 2-0 auf dem Schlappen, nach einem Zuspiel von Thore hatte er freie Schußbahn, jedoch landete der Ball am Pfosten.
Nach knapp 20 Minuten hatte Lukas die Chance auf seinen zweiten Treffer als er plötzlich alleine im Sechzehner war, aber er wurde dann doch vom Gästekeeper in letzter Sekunde beim Abschluß gestört.
Andrej, dieses Mal als Spieler im Aufgebot, erzielte in der 23. Minute das 2-0. Er spielte mit einer kurzen Körpertäuschung zwei Abwehrspieler aus und zirkelte aus ca.14 Metern den Ball in die Maschen. Sehr schön anzusehen.

nur Zuschauer beim Treffer von Andrej
nur Zuschauer beim Treffer von Andrej

Nur drei Minuten später das 3-0, Thore setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, flankte nach innen und bediente den in der Mitte stehenden Jonas, der mühelos den Ball im Tor unterbringen konnte.

Nach gut einer halben Stunde setzte sich Maurice gut in Szene, als er im Strafraum der Gäste zum Abschluß kommen konnte, sein Ball ging dann doch in die zweite Etage.
In der 34.Minute dann der nächste erfolgreiche Angriff der Hausherren, Andrej holte sich den Ball aus der eigenen Hälfte, bediente Maurice der auf das Tor schoß, der Keeper konnte den Ball nicht festhalten und Jonas war zur Stelle und staubte ab.
Jonas was es dann auch, der mit seinem dritten Treffer zum 5-0, als er von der rechten Strafraumlinie einfach mal abzog und den Keeper ganz schlecht aussehen ließ.

Spieler des Tages, Dreifachtorschütze Jonas
Spieler des Tages, Dreifachtorschütze Jonas

Das halbe Dutzend machte kurz vor dem Pausenpfiff Thore voll, sein Alleingang krönte er mit einem Schuß ins lange Eck.

Nach der Pause verflachte das Spiel angesichts des hohen Vorsprungs etwas.

Florian Dankert konnte sich erstmals in die Torschützenliste eintragen, nach gut einer Stunde stand er alleine vor dem Gästetorwart, der unmotiviert aus seinem Kasten lief und Flo anschoß und der Ball daraufhin ins Tor trudelte.
Timo stellte dann in der 81. Minute den Endstand her.
Das letzte Tor in diesem Spiel erzielte er im dritten Nachschuß, nachdem vorher Latte und Pfosten auf ihre Standfähigkeit getestet wurden.

Stimmen zum Spiel:

Torschütze Lukas Mohr:
Ich bin zufrieden mit dem Spiel und glücklich über mein erstes Tor.

Flo Dankert:
Gute erste Halbzeit mit schönen rausgespielten Toren. In der zweiten Halbzeit haben wir ein Gang zurückgeschaltet und haben uns unnötig reindrängen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *