IMG_3309

Das nächste Spiel: FC SW St. Michaelisdonn II – DFFC I

Ein Spiel mit Derbycharakter steht für unsere I. Herrenmannschaft am Sonntag an, es geht in das knapp 10 Kilometer entfernte Sankt Michaelisdonn.

St. Michaelisdonn, besser gekannt als St. Michel, ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen.
Am 1. April 1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Marne aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Sankt Michaelisdonn.

Am 1. Oktober 1935 wurden die Gemeinden Hindorf, Hopen und Westdorf, die bis 1934 der Kirchspielslandgemeinde Süderhastedt angehörten, eingegliedert.
Der Ort war bis zur Kommunalreform 1970 eine amtsfreie Gemeinde und liegt genau am Übergang zwischen Marsch und Geest. Benannt ist er nach der 1611 gebauten Kirche, die auf einer Düne (Donn) liegt.

Von Sankt Michaelisdonn aus führt eine rund 8 km lange, stillgelegte Eisenbahnstrecke nach Marne, die heute mit einer Fahrrad-Draisine befahren werden kann.

2 km süd-östlich vom Ortskern liegt ein Golfplatz. Daneben befindet sich der Flugplatz des Dithmarscher Luftsportvereins, der Verkehrslandeplatz Sankt Michaelisdonn. Umgangssprachlich wird er (dem nahegelegenen Ortsteil folgend) „Hopen“ genannt.

St. Michaelisdonn liegt verkehrsgünstig an vier Landesstraßen zwischen Brunsbüttel und Heide/Büsum.
Überregional bekannt wurde der Ort durch den Bau der Marschbahn Hamburg – Westerland im Jahr 1878.
Im Stundentakt fahren Züge auf der Marschbahn Richtung Hamburg – Westerland/Sylt.

Mit 3500 Einwohnern ist St. Michel größter ländlicher Zentralort Dithmarschens, des ältesten Landkreises Deutschlands.

Der FC Schwarz/ Weiß St. Michaelisdonn, gegründet 1950, spielt mit zwei Herrenteams im Dithmarscher Fußball.

Die I. Herrenmannschaft spielt in der Kreisliga West und belegt derzeit den 10. Platz.

Der Gastgeber, die II. Herrenmannschaft, belegte in der Saison 13/14 den 12. Tabellenplatz und stehen in der laufenden Meisterschaft auf dem 11. Tabellenplatz mit 17 Punkten.

In 23 Spielen verließ man nur 5x als Sieger den Platz. 16 Spiele wurden verloren und 2x teilte man sich die Punkte.
Das aktuelle Torverhältnis spricht mit 36:95 Toren eindeutig gegen die Schwarz- Weißen.
Der beste Torschütze der Mannschaft ist Danny Dreessen mit 5 Treffern.

In der Tabelle der Heimspiele liegt der Gastgeber auf Platz 13, mit mageren 9 Punkten.
Von 12 Spielen konnten lediglich 3 gewonnen werden, 9 Mal verließ der Gegner als Sieger den Platz. Ein Unentschieden gab es bisher noch nicht.
Auch das Torverhältnis ist negativ, 20 selbsterzielten Treffern stehen 42 Gegentore gegenüber.

Ihren höchsten Sieg feierten sie mit einem 5:1 gegen die zweite Mannschaft vom FC Offenbüttel.
Die höchsten Niederlagen mußten sie mit 2:11 in Burg und einem 0:10 zuhause gegen Bargenstedt hinnehmen.

Seit 2010 ist es der 10. Vergleich zwischen beiden Teams.
Jede Mannschaft gewann 4x und das einzige Unentschieden gab es beim 1:1 Hinspiel in Diekhusen. Unser Torschütze damals Jannick Lassen.
In der Torstatistik führt der Gastgeber jedoch noch hauchdünn mit 20:18 Toren.

In den letzten 4 Spiele blieb St. Michel Punkt – und Torlos.
Insgesamt 16 Tore bekamen sie von ihren Gegnern Albersdorf,
BW Averlak, Burg und Nordhastedt eingeschenkt.

Schiedsrichter Torben Ehlers leitet die Partie.

Kreisklasse B Herren
Sonntag, 26.04.2015, 13:00 Uhr
Sportplatz St.Michaelisdonn, Am Born, Zuckerstrasse 7,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *