Handrock: „Es hat sich was getan beim DFFC!“

Unser Obmann Andreas Handrock über die Saisonziele beider Herrenteams, die er in Zusammenarbeit mit den Trainern neu zusammengestellt hat.

Seit dem Frühjahr 2013 steht Andreas Handrock nun in der sportlichen Verantwortung für den Bereich des Herrenfussballs beim Diekhusen-Fahrstedter FC. Nun hat er das erste mal die Möglichkeit eine neue Mannschaft nach seinen Vorstellungen aufzubauen. Handrock nutzt die Chance und kann die Mannschaften mit einer Vielzahl an hochkarätigen Neuzugängen ausstatten.

Angefangen mit den Zielen für die neue Saison wird sich unser Obmann an dieser Stelle zukünftig regelmäßig über die sportlichen Entwicklungen rund um die Herrenmannschaften äußern.


Andreas Handrock
Obmann Andreas Handrock ©DFFC

Hallo Sportfreunde,

In der Sommerpause haben drei Spieler den Verein verlassen,
11 Neue sind, neben einigen Rückkehrern, gekommen.
Aus dem Juniorenbereich kommen weitere 5 Spieler, die sich nun in den Reihen der Herrenmannschaften beweisen wollen.
Aber nicht nur Spieler sind neu beim DFFC, mit Florian Dankert hat sich auch ein erfahrender und engagierter Trainer unserem Verein angeschlossen und bildet nun mit Chefcoach Andre Nerke ein junges und dynamisches Trainergespann.
Dieser freut sich auf die Zusammenarbeit mit Florian Dankert, der […]mir den Rücken freihalten kann und viele neue Ideen mitbringt“[…].
Auf ein erneutes “Herzschlagfinale” möchten beide Trainer gerne verzichten und deshalb ist das Ziel für die neue Saison klar abgesteckt, positive Ergebnisse und am Saisonende ein einstelliger Tabellenplatz.
Für Trainer Andre Nerke ist diese Kampfansage keine dahergesagte Parole, denn durch die Neuzugänge erwartet er endlich einen internen Konkurrenzkampf, Stammplatzgarantien gibt es nicht mehr. Jeder kann und muß sich im Training anbieten. So war er es auch, der beim Trainingsstart sagte: […]„Wir fangen bei Null an, jeder hat die gleiche Chance“[…].
Auch baut er auf die Erfahrung der neuen Spieler, die das Team als Mannschaft weiterbringen kann.
Trainer Nerke außerdem:
[…]„Das spielerische Niveau soll sich natürlich auch verbessern. Das Spielsystem soll offensiver gestaltet werden, denn dort sind wir super aufgestellt und können in den Spielen auch unseren Stempel aufdrücken.“[…]
Auch für die zweite Mannschaft erwart der Chefcoach sportlich einen Aufschwung, da Spieler die in der letzten Saison noch in der I. Mannschaft gespielt haben, nun erstmal in der „Reserve“ spielen werden.
[…]„Außerdem ist es für den ganzen Verein eine Riesensache, dass so viele Jungs ausgerechnet nach Diekhusen gewechselt sind“[…] , so die abschließenden Worte des Trainers.
Unser Trainer der II. Mannschaft, Artur Werle, möchte eine charakterlich starke Mannschaft bilden und diese über die Saison hinaus behalten.
Artur Werle sagte: […]„wenn dieser starke Stamm/Kern der Mannschaft über die komplette Saison zusammenhält , können wir was reißen“[…]
Sein Saisonziel ist ein Platz unter den ersten 6 Mannschaften.
Das Potenzial dazu hat er, denn Neuzugänge und Spieler die aus der I. Mannschaft kommen, können und werden diese junge Truppe taktisch und spielerisch weiterhelfen und voranbringen.
Jedoch hebt Werle auch den Zeigefinger und sagt: […]„die Spieler der 1. Mannschaft die zu uns runterkommen, sollen alles geben um den Sprung in die 1. wieder zu schaffen.“[…]
Mahnende Worte gab es auch an jeden Einzelnen: […]„Das Kollektiv ist wichtiger als das Persönliche!“[…]
Eine positive Einstellung und ein erfolgsorientiertes Denken helfen in Zeiten, wenn es mal nicht so rund läuft.
Beiden Mannschaften wünsche ich eine erfolgreiche Saison und wenn ihr alle an den Erfolg glaubt und ab und zu auch das Quentchen Glück auf eurer Seite habt, dann erreicht ihr ganz sicher die angestrebten Ziele.
Mit sportlichem Gruß
ANDY


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *