IMG_4809

Nur der moralische Sieger beim Unentschieden

So wechselhaft wie das Wetter war auch das Spiel unserer Zweiten am Sonntagnachmittag.

Die Gäste, die nur mit 11 Mann nach Diekhusen kamen, hatten über die 90 Minuten gesehen, insgesamt mehr vom Spiel.

Unsere Jungs konnten nur reagieren statt zu agieren.
Albersdorf stand gut in der Abwehr, unterband die Angriffe schon ab der Mittellinie und scheute keinen Zweikampf.

Gefühlte 20 Ecken für jedes Team spiegelt die Angriffsbemühungen auf beiden Seiten wider, aus der jedoch vorerst kein Kapital geschlagen werden konnte.

Ditmarsia war es dann, die nach gut 20 Minuten nicht unverdient zum Torerfolg kamen.

die Führung der Gäste
die Führung der Gäste

Thore konnte keine 10 Minuten später ausgleichen.

der 1:1 Ausgleich durch Thore
der 1:1 Ausgleich durch Thore

Die Schwarz- Gelben gingen nach der Pause erneut in Führung, Schützenhilfe kam dabei von Kai, der einen harmlosen Schuß nur abprallen ließ und beim Nachschuß dann das Nachsehen hatte.

Das unsere Jungs die Köpfe nicht hängen ließen ist der positive Aspekt am Spiel gewesen und sie wurden dafür auch belohnt, als Mattis eine Viertelstunde vor Schluß erneut ausgleichen konnte.

Mattis gleicht aus, 2:2
Mattis gleicht aus, 2:2

Ditmarsia, die sich einfach nicht mit einem Punkt zufrieden geben wollten, spielten weiter nach vorne und schafften den dritten Treffer. Auch dieses Mal machte unser Keeper keine allzu gute Figur.

Albersdorf zum Dritten
Albersdorf zum Dritten

Wer glaubte nun sei das Spiel entschieden, der irrte. Coach Artur setzte alles auf eine Karte und bewies mit der Einwechslung von Ole P. ein glückliches Händchen.
Denn Ole war es, der in der Nachspielzeit nach einem Freistoß in den Sechzehner noch mit der Fußspitze an den Ball kam und dieser dann am Torwart vorbei ins Tor zum 3:3 Endstand trudelte.

Ole P. nach seinem Tor zum 3:3 Endstand
Ole P. nach seinem Tor zum 3:3 Endstand

Der moralische Sieger hieß Diekhusen, den Sieg verdient hätte aber Albersdorf, weil sie einfach “bissiger” waren wie Trainer Artur nach dem Spiel anmerkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *