IMG_3747

Test nicht bestanden !

Das erste und einzige Testspiel vor der Rückrunde verlor unser DFFC am Samstagnachmittag in Kleve mit 4:3.

Tim Timmermann brachte unsere Jungs nach gut einer Viertelstunde mit einem Schuß aus gut 20 Metern ins rechte obere Eck mit 1:0 in Führung.

Nur 5 Minuten später hätte Jörn auf 2:0 erhöhen können, sein Kopfball ging aber am Tor vorbei.

Die Gastgeber hatten Mitte der I. Halbzeit die Riesenchance zum Ausgleich, nachdem ein Schuß an den Pfosten klatschte und man gleich zweimal kläglich beim Nachschuß scheiterte.

In einer ausgeglichenen Partie war Merkur nur gefährlich bei Eckbällen, ein ums andere Mal kamen sie frei zum Kopfball.

Starke Szene dann nach gut einer halben Stunde, als Sören den Schiedsrichter auf eine Fehlentscheidung hinwies und fairerweise zugab, dass es keinen Eckball für seine Mannen geben dürfe, stattdessen Torabstoß für die Gastgeber.

Vor der Pause dann doch der Ausgleich, einen Fernschuß konnte Tim nicht festhalten und so hatte der Klever Stürmer keine Mühe den Ball aus kurzer Entfernung im Tor unterzubringen.

Nach der Pause wollte Coach Andre neuen Schwung ins Spiel bringen und wechselte auf vier Positionen.

Besser ins Spiel kamen aber die Klever, die sich fortan die größeren Chancen erspielten.

Nach einem Missverständnis zwischen Abwehr und Torwart, konnte Merkur das 2:1 erzielen und legte innerhalb von 10 Minuten noch zweimal nach, sodass es nach 70 Minuten 4:1 für die Gastgeber hieß.

Sören konnte 5 Minuten vor dem Ende noch auf 4:2 verkürzen.

Tim verbrachte seine größte Tat im Tor, als er einen selbstverursachten Foulstrafstoß großartig parieren konnte.

Fast mit dem Abpfiff fiel dann noch der Anschlußtreffer zum 4:3 durch Chris.

Trainer Andre zum Spiel:

Es war ein durchwachsener Test in Kleve.
Nach fahrigen 15 Minuten bekamen wir das Spiel in den Griff und hatte mehr Ballbesitz, aus dem wir uns einige Chancen erarbeiten konnten.
Folgerichtig fiel das 1-0 durch Tim.
Danach verloren wir aber den Faden und ließen in der Abwehrarbeit zu viele Lücken zu, sodass Kleve zum 1: 1 ausgleichen konnte.
Nach der Pause wechselte ich 4 Mal, auch im Hinblick auf das am folgenden Tag stattfindende Punktspiel der zweiten Mannschaft.
Wir wollten über Ballbesitz und schnelles Abspielen wieder den Zugriff aufs Spiel bekommen, was auch einigermaßen gelang, der Gegner war abgemeldet.
Nur dann passierte etwas, was mir unerklärlich war.
Wir kassierten 3 Tore innerhalb 10 Minuten und brachen völlig zusammen. Das war schon sehr enttäuschend.
In der Schlussphase gelangen uns zwar noch 2 Treffer zum 3:4 Endstand, welches meine Enttäuschung aber nicht schmälern konnte.
Fakt ist, mit einer solchen Einstellung wird das Derby am Sonntag gegen den Marner TV ein böses Ende nehmen.
Auch der Letzte sollte gemerkt haben, ohne Training und einer vernünftigen Einstellung erreichen wir nichts.
Wieder haben es einige Spieler nicht begriffen ihre eigene Leistung kritisch zu hinterfragen bzw. mit Kritik umzugehen.
Um sich zu entwickeln ist das aber zwingend notwendig.

Ein Dank gilt unseren Gastgebern von Merkur Kleve.

IMG_3745

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *