IMG_3697

Tor… Tore… Timmermann…

Was für ein Torfestival am Sonntag in Diekhusen.
Ein in jeder Hinsicht unterlegene Gegner, wurde mit 13:0 vom Platz gefegt.

Aber zunächst erstmal ein “Daumen hoch” an unseren Gast aus Heide, der trotz akutem Personalmangel angetreten ist und auch nach einem 0:8 Rückstand zur Halbzeit, das Spiel fortgesetzt hat.
Respekt Heider SV III !!!

Coach Andre sagte in der Mannschaftsbesprechung noch mahnend, dass man das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen kann, die Gäste sind immer ein unbequemer Gegner und man nie wisse, was in der “Wundertüte Heide” steckt.

Die Gäste reisten mit einem Kader von nur 11 Spielern an und nach Anpfiff wurde auch gleich deutlich, wie das Spiel laufen würde.

Unsere Jungs suchten sofort den Weg nach vorne und hätten gleich mit dem ersten Angriff die schnelle Führung erzielen können, als Michi über die rechte Seite kam, in den Sechzehner eindrang und zum Schuss kam, der Keeper jedoch klären konnte.
Nur eine Minute später hatte Tim T. die Chance im Doppelpack, nachdem sein erster Schuss unten abgewehrt wurde visierte er das obere rechte Eck an, hatte aber auch mit diesem Schlenzer keinen Erfolg.

Der DFFC setzte unbeirrt seine Angriffsbemühungen fort und schon in der 3. Minute begann der Torreigen.
Christian setzte sich auf der linken Seite durch, bediente den im Sechzehner stehenden Tim T., der keine Mühe hatte den Ball im Tor unterzubringen.

der Torreigen beginnt , Tim T.
der Torreigen beginnt , Tim T.

Keine Minute später hätte es erneut im Kasten der Gäste klingeln können, eine von Sören hereingebrachte kurze Ecke verpassten aber gleich zwei Leute.

Besser machte es dann Tim T. nach 11 Minuten, als er die Steilvorlage von Sören dankend annahm und seinen zweiten Treffer markierte.

erneut ist Tim erfolgreich
erneut ist Tim erfolgreich

Jetzt sollte es für unsere Gäste ganz hart kommen.
Völlig überforderte, aber aufopferungsvoll kämpfende Heider wurden in den nächsten 13 Minuten nur zum Zuschauen verurteilt.

Flo holte nach 20 Minuten den Hammer raus und setzte den Ball aus gut 25 Metern an den linken Innenpfosten, von wo aus er dann hinter der Linie zum 3:0 aufschlug.

Nach Anstoß Heide wurde der Ball sofort erobert und fast wurde das 1:0 kopiert. Christian setzte sich wieder auf der linken Seite durch, bediente erneut den freistehenden Tim T., der wieder mühelos den Ball in die Maschen schieben konnte.
Nachdem Jan in Offenbüttel sein Debüt in der I. Herrenmannschaft gefeiert hatte, kam er nun auch zu seinem ersten Treffer.
Nach Einwurf von Sören haute er den Ball kurz und trocken zum 5:0 in die Maschen.

das erste Tor von Jan bei den Herren
das erste Tor von Jan bei den Herren

Nur einen Minute später war es erneut Tim T., der einen langen Ball von Michi in Richtung Gästestrafraum annahm, kurz anzog und zum sechsten Treffer verwandeln konnte.

sein vierter Treffer im Spiel, Tim
sein vierter Treffer im Spiel, Tim

Zwei Minuten später war es dann wieder Jan, der seinen zweiten Treffer erzielte, als er von Christian einen Flankenball maßgerecht serviert bekam und zum 7:0 einschoss.

Eine gute halbe Stunde war gespielt als Tim T. sah, dass der Keeper der Gäste etwas weit vor seinem Gehäuse stand, am Schuss aus gut 20 Metern war der Torhüter zwar noch dran, aufhalten konnte er den Ball aber nicht mehr.

Da Christian mit seinem Schlenzer nur die Latte traf, ging es mit 8:0 in die Kabine.

dieses Mal nur an die Latte, Christian
dieses Mal nur an die Latte, Christian

Nach der Pause machte es Christian dann besser und konnte seinen Torriecher mit den Toren 9 und 10 unter Beweis stellen. Das zehnte Tor resultierte dabei aus einem sehr schönen Sololauf. Von der rechten Seite aus zog er in die Mitte, umkurvte die Abwehrspieler um dann flach ins untere rechte Toreck einzuschieben.

jetzt ist er im Netz, Christian zum 10:0
jetzt ist er im Netz, Christian zum 10:0

Lorenz konnte, noch bevor eine Stunde gespielt war auf 11:0 erhöhen, als sein Freistoss von der Strafraumgrenze im Gästekasten einschlug.

Zehn Minuten vor dem Ende trug sich Hendrik in die Torschützenliste ein, als er einen Eckball von Tim T. per Kopf im Tor unterbrachte.

bewies "Köpfchen". Hendrik zum 12:0
bewies „Köpfchen“. Hendrik zum 12:0

Das letzte Tor des Tages blieb dem “Spieler des Tages” vorbehalten, als er seinen sechsten Treffer nach einem weitem Einwurf von Thore erzielen konnte.
timmermann
Spieler des Tages, Tim Timmermann

Stimmen zum Spiel:
Tim Timmermann
Vorab erstmal einen großen Respekt an den Heider SV 3, dafür das sie das Spiel durchgezogen haben. Die Anfangsviertelstunde haben wir guten Fußball gespielt und wurden auch gleich durch ein schnelles 1:0 belohnt. Da war der Knoten geplatzt und dann ging es Schlag auf Schlag. Bis zur 30. Minute und einen Spielstand von 7:0 war Heide nur mit 10 Mann auf dem Spielfeld. Dann kam Hilfe, aber da war es schon zu spät, denn der DFFC Express war schon losgefahren. Zur Halbzeit stand es 8:0. Wir waren echt zufrieden, aber haben zwischendurch schon wieder vergessen Fußball zu spielen, weil natürlich nun alle ein Tor schießen wollten. So kamen viele zum Torerfolg, sogar unser Abwehrmann Ottmar mit einem Kopfball nach einer Ecke. Ja so spielte man das Spiel runter, aber nicht mehr mit viel Elan. An Ende stand es dann 13:0 und alle waren zufrieden. Bis auf Michi …..

Ein Gedanke zu „Tor… Tore… Timmermann…“

  1. Der nächste Gegner der I. Mannschaft am kommenden Sonntag kommt aus dem 28,7 km entfernten Heide und ist die III. Mannschaft vom dortigem Heider SV.
    Ohne den Gegner im Vorfeld stark zu reden, aber der HSV III ist nicht unser Lieblingsgegner, gegen den wir in den letzten Jahren stets sehr schlecht ausgesehen haben.
    Es ist an der Zeit, dieses zu ändern !!!
    Der Heider SV wurde 1925 als Fußballverein gegründet und hatte seine Blütezeit in den 1950er Jahren und Anfang der 1960er Jahre.
    Der Heider SV ging aus dem benachbarten MTV Heide hervor. Unzufriedene Ersatzspieler forderten damals die Stammspieler zu einem Spiel auf, welches die Ersatzspieler gewannen, und gründeten anschließend am 14. Oktober 1925 den legendären „kleinen HSV“, den Heider Sportverein.
    Die Vereinsfarben sind Weiß / Schwarz.
    Der HSV ist aktuell mit drei Herrenmannschaften sowie einer Damenmannschaft in Schleswig-Holstein vertreten.
    Die I. Herrenmannschaft spielt in der Schleswig- Holstein Liga.
    Die II. Herren sind in der Verbandsliga zu finden und die III. Herren bei uns in der Kreisklasse B.
    Die Damen spielen in der Kreisliga.
    Unser Gegner der HSV III feierte in der Saison 08/09 ihren größten Erfolg mit dem 1.Platz in der Kreisklasse C und den damit verbundenen Aufstieg in die B-Klasse.
    Nach der Saison 2010/11 stieg man durch einen 2.Platz in der B-Klasse in die Kreisklasse A auf. Nach nur einem Jahr, auf Platz 16 stehend, stieg man wieder ab.
    Die letzte Saison beendete man auf dem 11. Platz.
    Aktuell liegt der HSV III. auf dem 14. und damit vorletzten Tabellenplatz.
    In 15 Spielen holte man lediglich 2 Siege und 2 Unentschieden.
    11 Spiele wurden, oft sehr deutlich, verloren.
    Daher auch das Torverhältnis von 14:87.
    Von den 8 Auswärtsspielen wurde nur 2 gewonnen, 6 x kassierten sie teils deftige Niederlagen, was sich im Torverhältnis von 7:38 widerspiegelt.
    Bester Torjäger ist Patrick Lindemann mit 5 Treffern.
    Seit 2002 trafen wir 9 x auf den HSV III.
    6x konnte der HSV das Spiel für sich entscheiden, 2 x trennte man sich unentschieden. Das bessere Torverhältnis hat mit 23:19 ebenfalls der HSV.
    Letzte Saison gewannen unsere Gäste beide Spiele, 2:1 und 3:2 hieß es am Ende.
    Zum Hinspiel im August 2013 trat der HSV nicht an, das Spiel wurde daher mit 5:0 für uns gewertet.
    Lasst uns dieses Mal spielen und gewinnen !!!
    Sonntag, 23.11.2014 14 Uhr Sportplatz Diekhusen
    DFFC I – Heider SV III

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *