Unnötige Niederlage bei Blau-Weiss

Das hätte nicht sein müssen.

Eine unglücklichen 0:2 Schlappe mußten unsere Jungs am Samstagnachmittag beim Tabellenzweiten Blau- Weiß Averlak hinnehmen.

Bei widrigen äußeren Bedingungen lieferten sich beide Teams ein abwechslungs- und temporeiches Spiel auf Augenhöhe.

Schon nach 3 Spielminuten hätten die Gastgeber in Führung gehen können, nachdem Keeper Meyer den Angriff der Blau-Weißen nur durch Foulspiel im Strafraum stoppen konnte. Doppeltes Glück für ihn, dass er nicht des Feldes verwiesen wurde und das Spiel fortsetzen konnte und der berechtigte Strafstoß vom Schützen weit am Tor vorbeigeschossen wurde.

Foulstrafstoß BW Averlak
Foulstrafstoß BW Averlak

Agierte in der ersten Viertelstunde hauptsächlich Averlak, kamen unsere Jungs nach gut 20 Minuten zu eigenen Chancen.
Erst war es Tom, der aus gut 25 Metern einfach mal abzog und die Kugel sich noch gefährlich senkte und kurz darauf war es Tim T., der von rechts in den 16er kam und aus verheißungsvoller Position den Torwart zu einer Glanztat zwang.

Größere Chancen blieben bis zur Pause aus, sodass es mit einem 0:0 in die Kabine ging.

Nach dem Seitenwechsel hatte Lorenz die Chance auf das 1:0, als eine Ecke nur halbherzig geklärt werden konnte und er aus 20 Metern zum Nachschuß kam.

Die größte Chance zur Gästeführung hatte Lorenz dann in der 55. Minute, als er zum Foulstrafstoß anlief, nachdem Jannik im Sechzehner zu Fall gebracht wurde. Aber Lorenz zielte zu genau und jagte den Ball gegen den Pfosten.

Foulstrafstoß DFFC
Foulstrafstoß DFFC

Und wie die Fussballweisheiten nun mal sind, machst du sie vorne nicht, bekommst du hinten welche rein. Und so war es dann auch.
Siebzig Minuten waren gespielt, als Averlak den nächsten Angriff spielte, man trotz Bedrängnis noch zum Abschluß kommen konnte.
Keeper Meyer machte dabei nicht die beste Figur, denn der Ball rutschte unter ihm durch ins kurze Eck hinein.

1:0 für Blau-Weiß
1:0 für Blau-Weiß

Unsere Jungs gaben aber trotz des Rückstandes nicht auf, mobilisierten noch einmal die letzten Kräfte und warfen alles nach vorne.

Zehn Minuten vor dem Ende dann doch die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber.

Einen Angriff der Grünen konnten die Einheimischen abwehren und durch schnelles Umschalten kontern und mit dem 2:0 abschließen.
Dilo, im letzten Spiel noch herausragend mit starken Paraden, sah auch bei diesem Treffer nicht besonders gut aus.

2:0 Blau -Weiß
2:0 für Blau -Weiß

Doch an ihm lag es mit Sicherheit nicht alleine, dass man nach einer sehr guten Partie am Ende keinen verdienten Punkt mitgenommen hat.

Der große Wurf ist zwar nicht gelungen, aber verstecken muß man sich nicht nach dieser Leistung.

Stimmen zum Spiel:  Kapitän Sören Zarrath

Ich denke mal eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen. Wir standen sehr gut und diszipliniert. Die Räume wurden gut zugemacht und das Verschieben der einzelnen Mannschaftsteile klappte auch relativ gut. Meiner Meinung nach, hätten wir die 3 Punkte mit nach Hause genommen, wenn wir den Elfmeter verwandelt hätten. Naja weiter geht´s. Im nächsten Spiel werden wir wieder punkten, wobei Lohe-Rickelshof ein stärkeres Kaliber ist. Nur der DFFC.

Bildergalerie

IMG_3868
« 1 von 17 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.