2-helo

Wochenende der Entscheidung ***2. Teil***

Das leichtere Spiel, dem Tabellenstand nach zu urteilen, hat unsere II. Herren dann am Pfingstmontag, wenn sie beim Tabellenfünfzehnten SG Helo antreten.

Die SG ist aktuell das Tabellenschlußlicht mit 12 Punkten und 27 erzielten Treffern. Der Keeper des SG mußte dagegen rekordverdächtige 100 Mal !!!! die Kugel aus dem Netz holen.

Tim Poremba erzielte 6 Treffer und ist damit Toptorschütze von Helo.

Von den 24 absolvierten Spielen gewann der Gastgeber nur 3 und konnte sich auch 3 Mal über eine Punkteteilung freuen. Die restlichen 18 Spiele wurden, teilweise recht deutlich verloren.

Auch in der Heimtabelle grüßt Helo von ganz unten mit 9 Punkten und 17:45 Toren.
Von den 12 Heimspielen konnten sich die Zuschauer nur über 2 Siege und 3 Unentschieden freuen. Der Gast nahm in 7 Spielen die Punkte mit nach Hause.
Auf dem Sportplatz in Lohe fielen 17:45 Tore zugunsten der Gäste.
Den höchsten Heimsieg erzielten sie gegen Büsum, die sie mit 5:3 besiegen konnten.
Der Neuenkirchener SC haute der SG den Ball 10 Mal ins Netz, was die höchste Heimniederlage bedeutete.

Seit dem 3. Spieltag hat Helo die „Rote Laterne“, mit Ausnahme des 9. Spieltags, wo man kurzzeitig auf Platz 14 geklettert war.

Das Jahr 2016 ist ein Jahr zum Vergessen, von den 11 Spielen verlor man 7, teilweise recht deutlich, was man bei 14:41 auch am Torverhältnis sehen kann.
Nur 2 Siege und 2 Unentschieden konnten eingefahren werden.

Das Hinspiel im August gewannen wir durch Tore von Timo und Sascha, der in den letzten 10 Minuten 2x traf, glücklich mit 3:2.

Die SG tritt noch in Wöhrden an, bevor am letzten Spieltag der TSV Linden zu Gast in Lohe ist.

Schiedsrichter ist Mathias Peters, der am Pfingstmontag das Spiel der Kreisklasse C um 13.00 Uhr auf dem Sportplatz in Lohe anpfeift.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *