Das nächste Spiel: DFFC I : TSV Lohe- Rickelshof

Lohe-Rickelshof ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein.
Nachbargemeinden sind die Stadt Heide, die Gemeinden Hemmingstedt, Lieth, Wöhrden und Norderwöhrden.
Der Ortsteil Lohe wird 1319 das erste Mal urkundlich erwähnt.
Am 1. April 1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Hemmingstedt aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Lohe und Rickelshof.
Die Gemeinde wurde am 1. Februar 1966 aus den ehemaligen Gemeinden Lohe und Rickelshof gebildet.
Lohe-Rickelshof hat um die 2000 Einwohner und ist eine beliebte Wohngegend, da die Gemeinde sehr ruhig gelegen ist.
Man erreicht binnen weniger Minuten die Kreisstadt Heide und Dank der direkten Anbindung an die Bundesautobahn 23 kann man innerhalb einer Stunde Hamburg erreichen.

Der lokale Sportverein TSV Lohe-Rickelshof, dessen Farben Schwarz und Weiß sind, wurde 1923 gegründet und bietet u.a. folgende Sparten an um sich sportlich zu betätigen: Badminton, Tennis, Gymnastik, Herren – und kinderturnen, Tischtennis und selbstverständlich Fußball.

Die Fußballer feierten in der der Saison 2006/07 ihren größten Erfolg, als sie in der Kreisliga Fünfter wurden.

Nach der Saison 2008/09 stieg man durch einen 15. Platz aus der Kreisklasse A ab und spielt seit dem in der Kreisklasse B.

In den letzten beiden Spielzeiten wurde jeweils der 5. Platz belegt.

Aktuell steht de TSV auf dem 3. Tabellenplatz mit 41 Punkten.
In 19 Spielen wurden 13 Siege eingefahren, 4 Spiele wurden verloren und 2 Spiele endeten Unentschieden. Dabei wurden 61: 23 Tore erzielt.

Auswärts konnte der TSV von 10 Spielen 5 gewinnen, 3 verloren sie und 2 mal gab es keinen Sieger. Ihre Tordifferenz ist mit 24:16 positiv.

Der beste Torschütze der Mannschaft ist Fabian Bock mit 11 Toren.

Im Kreispokal ist der TSV nach einem 0:7 gegen TuRa Meldorf in der 2. Runde ausgeschieden.

Seit 2009 gab es 7 Spiele gegeneinander.
Nur 2 x konnte unser DFFC gewinnen, 5x hieß der Sieger Lohe.
Auch die Tordifferenz mit 21:13 spricht für unsere Gäste.

Das Hinspiel in der Loharena endete 1:0 für die Gastgeber.

Schiedsrichter der Partie ist Thomas Hübner.

Heimspiel Lohe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *